Foundation Training in Deutschland

Das Foundation Training ist eine einjährige Grundausbildung des Bodynamic Ansatzes.

Für aktuelle Ausbildungsseminare, siehe Kalender bzw. die Newsboxen unter Home

Charakter-Modell

Im Mittelpunkt steht die Entwicklung von Charakterstrukturen durch die Auseinandersetzung mit spezifischen Bedürfnissen und Herausforderungen in den einzelnen Entwicklungsphasen der Kindheit(Daseinsberechtigung, Bedürfnisbefriedigung, Autonomie, Wille usw.).
Hier hat Bodynamic in einzigartiger Weise in einer 25-jährigen empirischen Studie das differenzierteste
Modell von Charakterstrukturen im Bereich der modernen Psychotherapie-Schulen entwickelt.
Es beschreibt die kindliche Entwicklung in 7 Phasen vom 2. Trimester in utero bis zum 13. Lebensjahr.

Entwicklungstraumata
Bei der Entstehung und Fixierung dieser Strukturen spielen Entwicklungstraumata eine entscheidende
Rolle. Bessel van der Kolk, einer der führenden amerikanischen Psychiater auf dem Gebiet der Erforschung
von Trauma und seinen Folgen, nennt Entwicklungstrauma „die größte, aktuelle Herausforderung
für unser globales Gesundheitswesen“. Anders als bei einem Schock/Trauma und einer anschließenden
Posttraumatischen Belastungsstörung sind die Symptome viel weniger eindeutig und werden
oft nicht richtig erkannt.

In der Behandlung von Traumata ist es daher sehr wichtig, ein Entwicklungstrauma von anderen Arten
der Traumatisierung diagnostisch zu unterscheiden.
Auch unterscheidet sich ein sehr frühes Entwicklungstrauma z.B. durch eine frühe existentielle Bedrohung
oder extreme Vernachlässigung von einem späteren und muss gemäß der vorhandenen Ressourcen
und Strukturen anders behandelt werden.

Body Ego
Das Kind erfährt sich in der frühen Kindheit in der Auseinandersetzung mit seinen Eltern vor allem
über seinen Körper (Bodyego) und seine Bewegung. Neben den körperlichen Meilensteinen, wie dem
Erlernen von Krabbeln, Sitzen, Stehen und Gehen muss das Kind eine Vielzahl von Bewegungsmustern
erlernen, die funktional mit altersentsprechenden psychologischen Themen verschränkt sind.

Charakter-Typen
In diesem Training lernen Sie, wie das Kind in den einzelnen Phasen durch die sich entwickelnde Motorik
und den voluntären Einsatz von Muskeln bzw. Muskeltonus auf entwicklungsspezifische Herausforderungen
von außen oder auf ein Entwicklungstraumata reagiert.
Des Weiteren, wie sich die Körper- und Charakterstrukuren entsprechend ausbilden und sich in einen
eher hypotonen (frühen) oder eher einen hypertonen (späten) Typus aufteilen. So entsteht im Laufe
der Zeit eine charakteristische Körperhaltung sowie ein entsprechender Ausdruck, Mimik, Gestik usw.
Die therapeutische Arbeit an den beiden Typen unterscheidet sich grundlegend: Der „frühe“ Typus hat
viele altersentsgemäße Ressourcen noch nicht entwickelt und ist von Resignation gekennzeichnet. Der
„späte“ Typus hat mehr Energie und Ressourcen zur Verfügung, aber sein Verhalten ist von Zurückhalten
und Rigidität geprägt.

Diese Grundausbildung ist ein fortlaufendes, praxisorientiertes Ausbildungsseminar in 6 Blöcken, das sich besonders an Psychologen, Körper- und Köperpsychotherapeuten aber auch an andere Heilberufe richtet.

München / Berlin:

Organisatorin:  Su Erçetin
Email: su.ercetin@bodynamic.de

Mobiltel.: 0173 4212931, Di. und Fr.: 11 -13:00

Köln:
Organisatorin:
 Anna Wolter, UTA Akademie, Köln
Tel.: 0221 – 57 407-0, von 9 bis 18 Uhr
Email: anna.wolter@uta-akademie.de